gesundheitspolitik.de

PD Dr. med. Löschmann neuer Chefkorrespondent von „gesundheitspolitik.de“

Mit dem Arzt, Pharmakologen und Toxikologen PD Dr. med. Peter Andreas Löschmann freut sich die Redaktion von „gesundheitspolitik.de“, einen überaus kompetenten und erfahrenen Mediziner und Wissenschaftler im Team zu haben. Dr. Löschmann übernimmt ab sofort die Funktion des Chefkorrespondenten sowie die Leitung des Berliner Hauptstadtbüros von „gesundheitspolitik.de“. Besonders auch die Themen Forschung und Arzneimittelversorgung werden durch unser neues Redaktionsmitglied auf der Plattform „gesundheitspolitik.de“ künftig einen zusätzlichen Kompetenzgewinn erfahren.

Hier einige Informationen zu Dr. Löschmann, der neben seiner beruflichen Tätigkeit auch zahlreiche wissenschaftliche Publikationen verfasste sowie Inhaber mehrerer Patente ist:

PD Dr. med. Peter-Andreas Löschmann

Jahrgang 1954

  • Arzt (Approbation, Freie Universität Berlin, 1985)
  • Habilitation (Pharmakologie und Toxikologie, Universität Tübingen, 1997)
  • 1985-1992 Leiter eines Labors für Neuroendokrinologie und experimentelle Neuropharmakologie (Schering AG, Berlin)
  • 1993-1997 Wissenschaftlicher Angestellter der Neurologischen Klinik und Leiter des Labors für experimentelle Neuropharmakologie (Universität Tübingen)
  • 1997-2003 Leiter der Abteilung Klinische Forschung & Entwicklung für Deutschland, Österreich und Mittelosteuropa (Wyeth Pharma GmbH, Münster)
  • 2004-2009 Medizinischer Direktor und Forschungsleiter (Wyeth Pharma GmbH, Münster)
  • 2010-2015 Medizinischer Direktor des Geschäftsbereichs Innovative Spezialprodukte (Pfizer Pharma GmbH, Berlin)
  • 2013-2014 Leiter der Medizin in Europa für Seltene Erkrankungen (Pfizer Pharma GmbH, Berlin)
  • 2015-2016 Geschäftsführer Hospira Deutschland
  • 2015-2020 Medizinischer Direktor (Pfizer Pharma GmbH, Berlin)
  • 2020-2021 Direktor für Forschungskooperationen (Pfizer Pharma GmbH, Berlin)