Pharma

Die Branche genießt eine Reputation, die schlechter kaum sein könnte. Arzneimittelpannen und Komplikationen beherrschen wochenlang die Schlagzeilen, über die beachtlichen Entwicklungsleistungen und Verdienste wird nur wenig berichtet. Korruption wird allgegenwärtig vermutet und unterstellt, der gewaltige – medizinisch notwendige – Informationsaufwand der Industrie in die Ecke der Beeinflussung abqualifiziert.

Der Erfolg gemeinsamer Imagekampagnen reicht kaum über die nächste Skandalmeldung hinaus. Ein neues Selbstverständnis ist ebenso erforderlich wie neue Strategien für Kommunikation und Marketing. Erste Ansätze sind vorhanden, nicht zuletzt auf staatlichen Einfluss.

Dazu gehört der Kodex ebenso wie die Verpflichtung zum Dialog mit den Krankenkassen. Erfolgreich wird das Unternehmen sein, das notwendige Kurskorrekturen mit Leben erfüllt, bevor der Staat diese erzwingt.

pdf icon die-eingebildete-kostenexplosion, 07.07.2016
pdf icon ergebnisse-des-pharmadialogs-praesentiert, 14.04.2016
amnog-report-2016, 18.02.2016
pdf icon Rabattverträge und Festbeträge
01-2009
Effizienzgrenzanalyse – die richtige Messlatte für Arzneimittel?
Juni 2008
pdf icon Rabattverträge im Gegenwind
2008
pdf icon Siegt die Einfalt über die Vielfalt?
Ärztepost 2007
Ethische Aspekte Pharmamarketing   24.02.2005
pdf icon „Wir brauchen ein gesundes und modernes Gesundheitssystem!“
30.10.2005