Aktuelles

  • Medizinnobelpreis geht an drei US-Forscher2. Oktober 2017In Stockholm wurden Jeffrey C. Hall, Michael Rosbash und Michael W. Young mit dem Medizinnobelpreis ausgezeichnet, die für die Erforschung der inneren Uhr geehrt wurden. Diese hilft nicht nur Menschen, sondern auch Tieren und Pflanzen, ihr Leben auf der Erde zu steuern. Bei Experimenten an Fruchtfliegen stießen Hall, Rosbash und Young 1984 auf das Gen period. Sie entdeckten,
  • Destatis: Orientierungswert für Krankenhäuser 2,11 Prozent29. September 2017Das Statistische Bundesamt (Destatis) veröffentlicht gemäß den Vorgaben des Krankenhausentgeltgesetzes den sogenannten Orientierungswert für Krankenhäuser. Er gibt die durchschnittliche jährliche prozentuale Veränderung der Krankenhauskosten wieder, die ausschließlich auf Preis- oder Verdienständerungen zurückzuführen ist.
  • Todesursache Nummer eins: Koronare Herzkrankheit26. September 2017Etwa 76.000 Menschen starben im Jahr 2015 an einer koronaren Herzkrankheit (KHK). Sie war damit Todesursache Nummer eins in Deutschland und verantwortlich für jeden zwölften Todesfall. Eine Analyse der BARMER mit Blick auf den Weltherztag am 29. September verdeutlicht die Ausmaße der Volkskrankheit.
  • Gröhe und Lauterbach bleiben im Bundestag25. September 2017Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) bleibt im deutschen Bundestag. Am Sonntag erzielte er im Wahlkreis Neuss in Nordrhein-Westfalen 44 Prozent der Erststimmen. Gröhe verteidigte sein Direktmandat. 2013 hatte er den Wahlkreis mit 51,6 der Stimmen gewonnen. Zudem hatte der Minister im Wahlkampf wiederkehrend seine Ambitionen für eine weitere Amtsperiode betont. Auch SPD-
  • WHO bemängelt Antibiotikaforschung20. September 2017Die internationale Gemeinschaft tut nach Ansicht der Weltgesundheitsorganisation (WHO) viel zu wenig, um neue wirksame Antibiotika zu entwickeln. Dabei sei das Problem mit Resistenzen heute schon riesengroß. WHO-Chef Tedros Adhanom Ghebreyesus sagt, es gebe einen dringenden Bedarf für mehr Investitionen in Forschung und Entwicklung. "Ansonsten kommen wir wieder in eine Zeit,
  • Franz Knieps bleibt fünf weitere Jahre Vorstand des BKK Dachverbands19. September 2017Einstimmig mit Wirkung zum 1. Juli 2018 wurde heute Franz Knieps als Vorstand des BKK Dachverbandes vorzeitig bestätigt. Damit steht er für weitere fünf Jahre an der Spitze des BKK Dachverbandes e. V. „Mit der heutigen Wahl wollten wir ein Signal in Richtung Politik setzen, wer auch für die neue Bundesregierung Ansprechpartner der Betriebskrankenkassen ist,“ erklärt Dietrich von